2. Damen: Mit zwei Siegen an die Tabellenspitze

0 Erstellt von am Do, 10 November 2016, 21:50

Am Samstag war es einmal wieder so weit – die 2. Damenmannschaft des VV 70 Meiningen hatte ihren zweiten Punktspieltag in der Bezirksliga. Gespielt wurde zu Hause in der Multihalle. Als Gäste waren der FSV Gotha und der VC Gotha nach Meiningen gekommen.
Mit diesen Mannschaften waren der Erst- und Zweitplatzierte der Bezirksliga am Start und somit eine große Herausforderung für die Meininger Mädels.

Der Trainer konnte aus einem sehr guten Kader von elf Spielerinnen heraus operieren. Man begann sehr konzentriert und der Eindruck entstand, mit diesem Spiel den vermutlich leichteren Gegner erwischt zu haben. So endete der erste Satz mit 25:15 nach 20 Minuten. Im 2. Satz schafften es die Frauen sogar, noch einen Punkt weniger zuzulassen (25:14). Jetzt ließen es die Werranixen ein wenig ruhiger angehen. Auch der Trainer vollzog verschiedene Wechsel, um zu sehen, wie sich einige Spielerinnen in die Mannschaft integrieren können. So endete der 3. Satz nach 22 Minuten mit 25:22 für die Damen des VV 70 und den ersten drei Punkten an diesem Tag.

Nun konnten die Theaterstädterinnen beruhigt in das zweite Spiel gegen den VC Gotha gehen. Dass dieses Spiel deutlich mehr von der Mannschaft abverlangen würde, war schon beim Einspielen zu sehen. Der erste Satz war heiß umkämpft. Ständig wechselte die Führung, doch das bessere Ende hatte der VV 70 mit 25:23. Nun schien der Wille des VC Gotha gebrochen, denn der 2. Satz endete mit 25:13 in 20 Minuten relativ schnell für Meiningen. Wer nun annimmt, dass der 3. Satz ebenso schnell vorbei ging, hat sich geirrt. Nach einer relativ klaren Führung von 13:3 dachte jeder, dass es nur noch Formsache ist, zu gewinnen. Doch im Volleyball kommt es oft erstens: anders und zweitens: als man denkt. Auch den Zuschauern entging es nicht, dass manche Spielerin an ihre Grenzen stieß. So endete dieser Satz verdient mit 24:26 für den VC Gotha.
Jetzt beschwor Mario Röhrig die Mannschaft. Sie sollten sich auf ihr Spiel konzentrieren und druckvoll angreifen. Und das begannen sie, sofort umzusetzen. Bis zum Spielstand 13:13 waren beide Mannschaften gleich auf und jeder Ballwechsel hart umkämpft.
Nach einer starken Aufschlagserie von Uta Bornscheuer konnte sich das Meininger Team absetzen und holte den 4. Satz mit 25:17 klar nach Meiningen.
Mit sechs Punkten hat die Meininger Truppe den ersten Tabellenplatz erreicht und somit eine gute Voraussetzung für den Klassenerhalt.

Aufstellung : Ina Bäuerle, Kati Sievers, Uta Bornscheuer, Sonja Feser, Antje Schellenberger, Pamela Tänzer, Jennifer Jäger, Lisa Schmidt, Johanna Eckardt, Melanie Beede, Sina Hartung
Trainer: Mario Röhrig

Verfasst von

Kommentare nur für Mitglieder sichtbar.