Sie befinden sich hier: Startseite / Blog

Nächster Spieltag:

Nothome

1. Damen

(Regionalliga Ost)

Samstag, 09.04.2016
17.00 Uhr


Gegner: Dresdner SSV II

Noch keine Paarungen für diese Saison angelegt.

Ergebnisse:

Nothome

1. Damen

(Regionalliga Ost)

3:1


Gegner: VCO Dresden II
Nothome

2. Damen

(Kreisklasse)

2:0


Gegner: Concordia Lauchröden
Zufälliges Video






Mit freundlicher Unterstützung von:

Toyza_weiss

Ec-logo

Sparkasse Steuerkanzlei Landkreis_sm Stadtwerke Lebenshilfe_suhl Reifentoyza Wehry-druck Thoks_logo Casino-world Ci_moeckel1 Nahrstedt Wehry-verlag Theater Fhs_noback
1. Damen / Regionalliga Ost
23.02.2016, 14:05 Uhr

"Den Spitzenreiter zu Gast"

N120

Am Samstag, den 27. Februar 2016, empfangen die Volleyballerinnen des VV 70 Meiningen den aktuellen Tabellenersten – den CPSV Volleys Chemnitz – um 19:00 Uhr zuhause in der Multihalle Meiningen.

Nach einer glänzenden 3:0-Partie gegen den TSV Zschopau, gegen den man im Hinspiel noch knapp mit 2:3 verloren hatte, sehen die Damen um das Trainergespann Schreiber/Berendt nun voller Selbstvertrauen der Begegnung Erster vs. Dritter der Liga entgegen.
Erklärtes Ziel der Sächsinnen ist der (Wieder-)Aufstieg in die Dritte Liga, welches sie offensichtlich unbeirrbar in die Tat umsetzen. Keine einzig

0 Kommentare                        (2 Kommentare müssen noch freigegeben werden)
1. Damen / Regionalliga Ost
15.12.2015, 13:14 Uhr

"Gesetz der Serie hält weiter für Meininger Volleyball-Frauen "

Vv70meiningen_2

Im letzten Auswärtsspiel des Jahres in der Volleyball-Regionalliga erkämpfen die Damen des VV 70 Meiningen einen Punkt bei den L.E. Volleys (25:23, 16:25, 18:25, 25:21, 13:15) und bleiben in der Tabelle vor den Gastgeberinnen.

Leipzig – Die Auswärtspartien bei den L.E. Volleys waren immer kampfbetonte Spiele, die erst im Tiebreak entschieden wurden. In den letzten Jahren gelangen zwei bzw. drei Punkte im finalen Satz. Um der Serie gerecht zu werden, war das Minimalziel diesmal vier Punkte. Diese Zielsetzung ist mit einem Augenzwinkern versehen. Wer im Tiebreak steht, will auch gewinnen.

In üblicher VV-70-Manier kamen

0 Kommentare                        (1 Kommentar muss noch freigegeben werden)
1. Damen / Regionalliga Ost
01.12.2015, 11:02 Uhr

"Meiningerinnen zu Hause weiter unbesiegt "

Die Heimaufgabe gegen die Talente vom VCO Dresden lösten die Damen des VV 70 Meiningen in der Volleyball-Regionalliga trotz des typischen Hängers erfolgreich. Am Ende stand ein 3:1-Erfolg.

Meiningen – Nach einem freien Wochenende begann mit dieser Begegnung für die Werranixen die “sächsische Vorweihnachtszeit”. Am Ende der Partie stand ein verdienter 3:1-Sieg (26:24; 18:25; 27:25; 25:12) zu Buche.

Dass es ein enges Spiel werden würde, war bereits im ersten Satz erkennbar. Den meisten Meininger Spielerinnen gelang es nicht, den so wichtigen Druck im Aufschlag zu erzeugen. Erst

0 Kommentare                        (1 Kommentar muss noch freigegeben werden)
1. Damen / Regionalliga Ost
20.10.2015, 10:00 Uhr

"Zwei glatte Siege"

A48b0e9e63221c4e58ba6ea364e4d7bc

Ein perfektes Wochenende erwischten die Damen des VV 70 Meiningen in der Volleyball-Regionalliga. Sie fuhren gegen den SV Borna (3:0) und gegen den HSV Weimar (3:0) souverän ihre Saisonsiege Nummer zwei und drei ein.

VV 70 Meiningen – SV Borna 3:0 (25:16, 25:16, 25:17)
Die Volleyballerinnen des VV 70 Meiningen gestalteten am Samstag den zweiten Teil ihres vier Heimspiele umfassenden Auftaktprogrammes in der Regionalliga Ost erfolgreich. Klassenerhalt lautet in diesem Jahr das Ziel der Sächsinnen, während sich die Südthüringrinnen fest in der oberen Tabellenhälfte etablieren wollen. Der Anfang ist gemacht und h

0 Kommentare                        (5 Kommentare müssen noch freigegeben werden)
1. Damen / Regionalliga Ost
03.09.2015, 12:11 Uhr

"Vom Springreiten und Zähne zeigen"

3xscmedeqt6m-f5lcqcgvyihejsyz9hqchkdt9euua0,cyoniwmaxfpcogulhtez36cuqcgcdhn4x6iiwruydga

Beim 15. Hildburghäuser Hummelcup durchlebten die Damen des VV 70 ein Wechselbad der Gefühle, bevor sie am Ende als Turniersieger doch noch den Pokal in Händen halten durften.

Als sich am frühen Samstag Mittag die Sonne hinter den Wolken hervorschiebt, um den diesjährigen Austragungsort des 15. Hummelcups zu bescheinen, ahnen die angereisten Sportlerinnen und Sportler noch nicht, wie schweißtreibend das Unterfangen “Hildburghausen” noch werden würde. Auch die Meiningerinnen sind mit dem festen Willen angereist, sich bestmöglich zu verkaufen und auf die kommende Saison vo

0 Kommentare                        (1 Kommentar muss noch freigegeben werden)